DNS-Changer kappt Internetverbindung

Kriminelle haben bis vor kurzem weltweit Millionen Rechner für deren Datenverkehr genutzt. Trotz Festnahme der Täter laufen die zu kriminellen Zwecken genutzten Server bis März 2012 weiter.

In Deutschland sind laut Spiegel knapp 33.000 Rechner betroffen. Ohne das Wissen der Nutzer wurden ihre Rechner von Kriminellen, für deren Datenverkehr genutzt. Das führte dazu, dass bei einem Websiteaufruf Werbeeinblendungen erschienen sind. Zudem konnten mit der Schadsoftware aber auch Suchergebnisse manipuliert werden.

Im März sollen alle Server, über die der DNS-Changer läuft, geschlossen werden. Das Problem, mit dem abschalten der Server können infizierte Rechner keine Internetverbindung mehr herstellen. Deshalb ist es ratsam, seine Internetverbindung auf www.dns-ok.de zu testen. Wird ein roter Balken angezeigt, bist du leider einer der betroffenen. Dann wird es das beste sein, den Rechner nochmal komplett neu aufzubereiten.

 

SAT 1 17:30 Nachrichten

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)