Google – Street View greift W-LAN Daten ab

Haben wir nicht schon genug von den nervigen Autos, die bei uns in den Städten herum fahren? Wie schon seit längerem bekannt, hat Google wohl nicht nur Bilder aufgenommen, sondern auch einzelne W-LAN-Netze registriert.

Eigentlich ist es unvorstellbar, dass ein ein einziger Mitarbeiter eine Software schreiben kann und diese während den Street View-Aufnahmen anwendet – ohne das es Google wusste. Hierbei wurden auch WLAN-Netze geortet und vereinzelt sogar Datenverkehr abgefangen (Quelle: n-tv).

Der Mitarbeiter habe sich von der Software Informationen zu den Suchanfragen der Internetnutzer erhofft, um so die Suchmaschine zu verbessern. Des weiteren sollte so eine genauere Ortung der Google-Anwender möglich sein.

Was haltet Ihr von der ganzen Sache? Meint Ihr da steckt mehr dahinter oder hat ein einzelner Mitarbeiter bei Google wirklich so viel Freiraum?

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)