Bösartige Apps auf Google Play

Auf dem ehemaligen “Android App Store” sind weiterhin bösartige Apps im Umlauf.

Die Sicherheitsfirma Trend Micro beobachtet schon seit längerem den Android-Markt, auf dem sich aktuell siebzehn gefährliche Miniapplikationen befinden, so Secure-One.

Sollte solch eine gefährliche Applikation installiert werden, sind unerwünschte Werbeeinblendungen oder sogar ein Schadcode die Folge.
Besonders ein Schädling bringt ein großes Risiko mit sich, denn dieser kann den jeweiligen Standort des Geräts und auch geführte Gespräche, sowie Nachrichten nachverfolgen.
Bereits mehr als 100.000 Nutzer wurden infiziert.

Tipps für den Schutz vor bösartigen Apps erhaltet ihr im Blog der Sicherheitsfirma Trend Micro.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)