“Flame”– Die hochgefährliche Cyberwaffe

Kaspersky hat ein hochentwickelten Spionage-Virus entdeckt. Durch seine Komplexität konnte er von den Antivirus-Programmen noch nicht entdeckt werden.

Es ist der wahrscheinlich gefährlichste Spionage-Virus, den Experten von Kaspersky bisher entdeckt haben. Der Virus mit dem Namen “Flame“ wird in den Ländern im Nahen Osten als Cyberwaffe genutzt. Der Trojaner soll seit März 2012 im Umlauf sein. Zudem kann dieser Gespräche aufzeichnen und sensible Daten vom Computer holen.

Der Grund für die späte Entdeckung liegt in seiner Komplexität. Kaspersky bezeichnet diesen Trojaner als extrem gefährlich. Er soll sogar den super Spionage-Virus Stuxnet übertreffen.
Infizierte Rechner findet man momentan nur im Iran, Libanon, Israel und weiteren Ländern im nahen Osten.
Deutsche User müssen sich bisher noch keine Sorgen machen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)