D-Link schließt die Router-Sicherheitslücke

D-Link schließt kritische Angriffsfläche bei den Router-Modellen DIR-300 und DIR-600. Firmwareupdates stehen ab sofort auf der Internetseite zur Verfügung.

Mit den neuen Firmwareupdates ist laut heise.de das Einschleusen von Befehlen nicht weiter möglich. D-Link reagierte hiermit auf die Veröffentlichung der Sicherheitslücken von Sicherheitsexperte Michael Messner.
Heise Security berichtete außerdem, dass Angeifer die betroffenen Router ohne größeren Aufwand aus der Ferne steuern können.

Auf folgenden Seiten können die neuen Firmware-Versionen runtergeladen werden:

Es empfiehlt sich, dass fehlende Update umgehend einzuspielen.

 

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)