Dein Smartphone Urlaubssicher machen

Dein Smartphone Urlaubssicher machen

Auch wenn die Urlaubszeit schon fast wieder vorbei ist – wobei einige von uns wahrscheinlich immer noch Urlaubsreif sind, möchte ich euch in diesem Artikel kurz zeigen, wie Ihr euer Smartphone im Urlaub schützen könnt.

 

Wer möchte während seines Urlaub’s schon gern auf das Smartphone verzichten?

Vor allem kann jeder doch so seine Freunde via Facebook oder Twitter über Neuigkeiten informieren. Außerdem bietet das Smartphone tolle Apps für den Urlaub  – so findet man schnell zu Sehenswürdigkeiten, trifft gleichgesinnte Urlauber, findet das nächste Restaurant und so weiter….!

Vorfreude auf die Ferien bzw. den Urlaub haben aber nicht nur wir, sondern auch Krimininelle. Einen Augenblick nicht aufgepasst und schon ist das Smartphone verschwunden.

Sollte es wirklich so kommen und das Smartphone am Urlaubsort verschwinden, kannst du es den Dieben mit ein paar kurzen Kniffen, zumindest ansatzweise schwer machen.
Im besten Fall verschwindet es natürlich nicht, aber auch dann sollte man vor dem Urlaub auf ein paar Dinge achten.

Hierzu habe ich sechs tolle Tipps auf Computerbild.de gefunden:

  1. Vor der Reise das Smartphone auf dem aktuellen Stand bringen und mit Updates versorgen. Das gilt für die Smartphone-Software sowie auch für alle vorhandenen Apps. (ich perönlich würde den Datenverkehr im Urlaub ganz abschalten – schon allein aus Kostengründen)
  2. Eine komplette Datensicherung (auch Backup genannt) durchführen. Das kann aus zwei Gründen hilfreich sein.
    Erstens: Sollte das Smartphone kaputt gehen z. B. weil es ins Wasser fällt, kann so auf das vorhandene Gerät bzw. auf ein Neugerät, der alte Datenbestand wieder aufgespielt werden (Kontakte, Bilder, Musik etc.).
    Und zweitens: Wird das Smartphone geklaut, muss mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Neugeräte her und der Altbestand kann wiederhergestellt werden.
  3. Unbedingt eine Code-Sperre einrichten. Die Wischmuster können sehr leicht geknackt werden, da wir mit unseren Fingern auf dem Display das Wischmuster hinterlassen. Mit ein paar Tricks, kann diese sichtbar gemacht werden.
  4. Ein ganz sinnvoller Tipp: Macht euch eine gute Antiviren-App auf euer Gerät. Die enthalten nämlich oftmals Funktionen, wie Geräte orten. Unter anderem kann so auch das Gerät aus der Ferne gesperrt werden und für einen Dieb ist es somit unbrauchbar. Beim iPhone ist das z. B. „Mein iPhone suchen“ bzw. bei Android „Free Android Securtiy“.
  5. Um den Smartphone-Speicher mit Urlaubsbildern nicht zu überfüllen, empfiehlt Computerbild den Cloud-Dienst Wuala, da hier die Daten verschlüsselt werden. So hat man die Möglichkeit seinen Speicher während des Urlaub’s zu entlasten.
  6. Bevor öffentliche Hotspots genutzt werden, sollte jeder sein WLAN absichern. Hacker können sonst Daten abfangen und haben so evtl. Zugriff auf Online-Konten – sei es Facebook, Twitter, Amazon und was es da noch so schönes gibt. Helfen können da die Apps DroidSheep Guard für Android-Geräte und Lookout-Free für Apple-Geräte.

 

Desweiteren gilt während des Urlaubs:

  • Funktverbindungen, wie Bluetooth ausschalten
  • eine App statt den Browser benutzen (da eine App oftmals besser geschützt ist z. B. beim OnlineBanking)
  • SMS’en unbekannter Absender gleich löschen (Kostenfalle!!!)

Fazit

Wenn man sich für die Mitnahme des Smartphone’s in den Urlaub entscheidet, können die oben genannten Tipps wirklich sehr hilfreich sein. ABER am besten lässt man Urlaub, Urlaub sein und genießt diesen mal ganz ohne Smartphone :-).

Smartphone ja oder nein?
Einfach ein Kommentar hinterlassen :-). Bin gespannt!

Bild: © Niko Korte  / pixelio.de

 

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)