Datenschutz für Unternehmen

Datenschutz für Unternehmen

Bist du ein Geschäftsmann oder eine Geschäftsfrau und betreibst eine eigene Firma, dann solltest du der Sicherheit deiner Daten, eine besondere Bedeutung zukommen lassen.


Das eigene Unternehmen/Geschäft

Es gibt einige Menschen, die sich vor der Gründung einer eigenen Firma bzw. eines eigenen Unternehmens, viel zu wenig Gedanken bzgl. Datensicherheit, Datensicherung und sonstigen Gefahren, die den technischen Bereich betreffen, machen.

Dabei ist dies ein extrem wichtiger Bestandteil jedes Unternehmens, sei es auch noch so klein oder noch so groß.

Es geht nicht nur darum erfolgreich zu sein, sondern auch im Notfall – sprich, wenn alle Daten mal verloren gehen sollten, reagieren zu können und das Unterehmen aufrecht zu erhalten.

Heutzutage werden wohl fast 90 % aller Geschäftsunterlagen in digitaler Form, auf einem Rechner oder einem sonstigen Speichermedium abgelegt.

Man darf sich also gar nicht ausmalen, was passiert, wenn diese Daten beschädigt werden oder im schlimmsten Fall vollkommen verschwunden sind.

Nur mit einer gewissen Vorsorge  ist es möglich, genau diesen Fall zu verhindern!


3 Dinge, die dir dabei helfen

  • Datenschutz:
    Mit Datenschutz meine ich den Schutz deiner Daten, bei der alltäglichen Arbeit. So ist es aufjedenfall empfehlenswert, dafür zu sorgen, dass du ein AntiViren-Programm auf deinem PC installiert hast. Hier gibt es kostenlose, wie z. B. Avira oder kostenpflichige, wie Kaspersky, die ich vor allem für das eigene Unternehmen empfehlen kann. Sie bieten dir um einige mehr Funktionen und auch die Schutzmechanismen, sind hier meiner Meinung nach, ein wenig mehr ausgebaut.
  • Datensicherung:
    Nicht nur der Datenschutz an sich ist wichtig, sondern auch die Datensicherung.
    Bei der Datensicherung sollten alle relevanten Dateien (Dokumente, Bilder, Videos etc.), die für dein Geschäft eine große Bedeutung haben, auf einem externen Speichermedium gesichert werden. In meinem Artikel zum Thema „Datensicherung und Datenrettung„, habe ich bereits einige wissenswerte Informationen hierzu geschrieben.
  • Zubehör:
    Um erfolgreich Daten schützen bzw. sichern zu können, benötigst du natürlich auch ein Speichermedium, auf dem die Daten gesichert werden müssen.
    Das könnten externe Festplatten, USB-Sticks, Datenbänder (in mittleren bis goßem Firmen, mit eigem Server) sein. Für eine kleinere Firma bzw. ein kleineres Geschäft, sollten externe Festplatten völlig ausreichend sein. Natürlich gibt es im Zeitalter von Internet, auch die Möglichkeit, seine Daten in eine Cloud zu übertragen.
    Zu diesem Thema werde ich aber lieber in einem weiteren Artikel mehr schreiben.

Im Internet findet man viele Anbieter, die dir einen Service wie „Bürobedarf und PCs für Geschäftskunden“ anbieten.
Hier erhälts du natürlich auch einige der Komponenten, die für die erfolgreiche Datensicherheit und den erfolgreichen Datenschutz, weiterhelfen können.


Fazit

Ein guter Geschäftsmann/-frau zu sein, sowie erfolgreich eine Firma zu führen, ist das eine.

Doch wer vergisst, dass wichtigste in seinem Unternehmen zu schützen, und das sind nun mal die Daten, mit denen tagtäglich gearbeitet wird.
Der riskiert mit jedem Tag seine Geschäftsfähigkeit.

Denn wenn die Daten verloren sind, können Sie nur mit einer Sicherung innerhalb kürzester Zeit wiederhergestellt werden.

Artikelbild: Petra Bork  / pixelio.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)