Handyspionage-Software bei Kindern sinnvoll?

Handyspionage-Software bei Kindern sinnvoll?

Sicherlich kennt jeder von uns die Problematik, dass Smartphones jederzeit und überall geortet werden können. Nun gehe ich einen Schritt weiter und zeige dir, dass mittlerweile gezielt Spionagesoftware auf Smartphones installiert werden kann.

Eigentlich ist es wohlmöglich der Albtraum eines jeden Smartphone-Nutzers, nicht zu wissen, dass jemand anderes das eigene Smartphone abhören kann. Jemand Drittes sehen kann, was ich in mein Gerät eintippe, mit wem ich telefoniere oder wo ich mich gerade aufhalte.

Da sich die Apps zur Spionage in den meisten Fällen so stark im Betriebssystem verankern, bemerkt der oder die Betroffene überhaupt nicht, dass eine Spionage-App auf seinem Smartphone installiert ist.

Der Einsatz einer Spionage-Software ist zurecht umstritten und kann logischerweise auch ein Straftatbestand sein.

Im heutigen Artikel möchte ich darüber berichten, wie man eine entsprechende App, zum Schutz des Kindes einsetzen kann.
Abstand nehme ich natürlich vor einer unrechtmäßigen Nutzung!

Die Funktionen solch einer Software, können jedoch auch von Nutzen sein.
Natürlich unterstütze ich nicht – wie eben schon erwähnt, diejenigen, die diese Software dafür missbrauchen, um den Partner oder andere Personen auszuspionieren.

Mit einer entsprechenden Spionage-Software ist es aber möglich, dass eigene Kind vor Dingen bzw. Handlungen zu schützen, die es vielleicht selbst noch gar nicht einschätzen kann.

Eine App dieser Art darf selbstverständlich auch nur genutzt werden, wenn das Kind vorab darüber informiert wurde!


Handy-/Smartphonespionage-Software bei Kindern einsetzen?

Wir alle leben heute in einer Konsumgesellschaft, bei der heute viel, immer noch zu wenig ist.
Jeder will alles haben und was ein anderer hat, umso mehr. Da ist es kaum verwunderlich, dass dieses Verhalten nun auch schon auf die kleinsten unter uns, übergeschwappt ist.

Ich meine, welche Eltern kennen das nicht. Hat der Schulfreund ein neues Spiel, will es das eigene Kind auch haben. Hat der Bruder oder die Schwester einen Computer, will es das Geschwisterchen auch haben. Genauso verhält es sich bei den Smartphones. Was früher undenkbar war, ist heute für Kinder selbstverständlich!

Die Technologie wächst in rasender schnelle und heute ist technisch fast nichts mehr unmöglich.

Besitzt das eigene Kind ein Smartphone, ist es der Gefahr „nichts ist unmöglich“ ausgesetzt und kann vermutlich noch gar nicht einschätzen, welche Gefahr die Handy-/Smartphonenutzung bergen kann, geschweige denn, wie es sich schützen kann.

Hiermit meine ich beispielsweise Kostenfallen, Kontakt mit fremden Personen, falsche Freunde etc.

So ist es in gewissen Maßen nachvollziehbar, dass Eltern sich um den Alltag ihrer Kinder, sorgen machen.

Welche Eltern möchten sich schon gerne mit ansehen, wenn das Kind auf die schiefe Bahn gerät oder es sich zu Hause komisch verhält, weil es ein unangenehmes Erlebnis hatte.
Es gibt tausende Gründe, bei denen die Sorgen der Eltern berechtigt sind!

Das Ergebnis: Die Anzahl derjenigen Eltern, die auf eine Handy-/Smartphonespionage-Software zurückgreifen, steigt weiter.

Der Vorteil des Einsatzes einer sogenannten Spionagesoftware, liegt natürlich klar auf der Hand.

Eltern können

  • sehen, wo sich ihr Kind befindet
  • nachvollziehen, mit wem das Kind telefoniert und sogar Gespräche aufnehmen
  • einsehen, welche Programme bzw. Apps auf dem Smartphone installiert sind
  • überwachen, welche Nachrichten das Kind empfängt oder versendet
  • sich Bilder und Videos, die sich auf dem Smartphone befinden, ansehen

 

Einer der bekanntesten Anbieter für Spionagesoftware auf dem Handy/Smartphone, nennt sich mySpy.
Die Software bzw. diese App kann auf der Webseite des Softwarebetreibers heruntergeladen werden. Außerdem findest du dort auch eine entsprechende Kompatibilitätsliste, um sehen zu können, welche Betriebssysteme bzw. Hersteller für die App genutzt werden können.


Fazit

Wie ich es oben schon erwähnt habe, ist der Einsatz einer solchen Handy-/Smartphonespionage-Software, aus gutem Grund sehr umstritten. Des Weiteren distanzieren ich mich auch vor dem missbräuchlichen Einsatz dieser Software z. B. um den Partner oder eine andere Person auszuspionieren.

Wenn es jedoch um das eigene Kind geht, kann über den Einsatz einer solchen App, nachgedacht werden. Hierbei müssen die Eltern selbst entscheiden können, ob es sinnvoll erscheint oder nicht.

Artikelbild:  Klaus-Uwe Gerhardt / pixelio.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)