Mobile Security bei der App-Entwicklung

In den letzten Jahren hat der Smartphone-Markt eine riesige Dimension angenommen. Dadurch boomt auch die App-Entwicklung, die uns jeden Tag aufs neue, mit neuen Apps überrascht.

Jeder kennt sie, jeder nutzt sie und wir alle laden sie aus dem Google-PlayStore oder im App-Store herunter. Die sogenannten Apps hauchen unserem Smartphones wohl erst so richtig Leben ein. Ein Smartphone ohne Apps, wäre vermutlich einfach nur ziemlich langweilig!

Jedoch wissen wir als App-Nutzer oft gar nicht, wie aufwendig die App-Programmierung eigentlich ist. Bei der Entwicklung muss so einiges beachtet werden, unter anderem auch das Thema Sicherheit.

Die mobile App

Die mobile App oder einfach nur „App“, ist eine Software bzw. ein Programm, was speziell für Betriebssysteme von Smartphones, Tablets und anderen Geräten – mit entsprechendem System, entwickelt wird. In unserem Fall also quasi ein „Mini-Programm“ für das Smartphone.

Wieso sollte eine App sicher sein?

In der heutigen modernen Welt, ist es beispielsweise für ein Unternehmen von großem Interesse, dass Apps auf Firmen-Smartphones, sicher und zuverlässig laufen. Der Alltag eines jeden Arbeitnehmers, verschmilzt mehr und mehr mit seinem privaten Alltag.

Mal hier noch schnell ein paar E-Mails checken, da einen Termin vereinbaren oder schnell mal im mobilen Internet recherchieren. Aber auch der Zugriff – über das Smartphone, auf firmeninterne Daten, ist heute völlig normal. Um so wichtiger ist es, dass entsprechende Apps, keine Sicherheitsrisiken für das Unternehmen bergen.

Denn enthält eine App Sicherheitslücken, kann Sie das ganze Unternhemen gefährten!

Wir wissen ja alle, welche Daten auf den Servern einer Firma liegen. Das können geheime Passwörter, E-Mails oder Dokumente sein, die ein Dritter nicht unbedingt zu Gesicht bekommen sollte. Bei der Android App Entwicklung bzw. bei der Allgemeinen Entwicklung von Apps, kommt es daher umso mehr, auf eine sicheren Code an.

Für ein Unternehmen kann es daher sinnvoll sein, wenn die App folgende Kriterien erfüllt:

  • Eine verschlüsselte Datenübertragung (SSL)
  • Die Nutzung eines sicheren Passwortes, für den Zugriff auf die Daten
  • Geräte ID-Filter (nur mit diesem Gerät ist ein Zugriff möglich)

Des Weiteren sollte die App, die Daten sicher auf dem Smartphone speichern und vor dem Zugriff Dritter schützen.

App-Entwickler haben außerdem die Möglichkeit, sich an bestimmte Richtlinien zu halten, die den Quellcode gegen Hacker schützen können.

Ein weiterer Punkt, der eine App sicherer machen kann, ist das regelmäßige Update. Nur so lassen sich offenen Schwachstellen auf Dauer schließen.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)