Die Notfall-CD mit Windows 7 selbst erstellen

Die Notfall-CD mit Windows 7 selbst erstellen

Wenn das Betriebssystem nicht mehr ordnungsgemäß funktioniert – sei es aufgrund von Viren oder eines Systemfehlers, hilft meist nur noch die sogenannte Notfall-CD.

Auf dieser CD sind System-Daten bzw. Tools enthalten, mit denen das installierten Betriebssystem repariert werden kann. Microsoft liefert ab Windows 7 eine bordeigenes Mittel, um die Notfall-CD erstellen zu können.

Notfall-CD / Systemreparaturdatenträger

Um eine Notfall-CD zu erstellen, solltest du wie folgt vorgehen:

Schritt 1 – System und Sicherheit:

Klicke auf Start und anschließend auf Systemsteuerung. Mit dem klick auf System und Sicherheit gelangst du in das nächste Menü.

Systemsteuerung Windows 7

 

Schritt 2 – Sichern und Wiederherstellen:

Im Menü „System und Sicherheit“ muss nun das Feld Sichern und Wiederherstellen angeklickt werden.

System und Sicherheit Windows 7

 

Schritt 3 – Systemreparaturdatenträger erstellen:

Um jetzt die Notfall-CD erstellen zu können, musst du auf der linken Seite auf Systemreparaturdatenträger erstellen klicken.

System und Wiederherstellen Windows 7


Schritt 4 – Datenträger erstellen
:

Im vierten und letzten Schritt musst du nur noch eine passende CD oder DVD in dein Laufwerk legen, auf die alle Daten für die Systemreparatur, gebrannt werden.
Hierzu das passende Laufwerk auswählen und auf Datenträger erstellen klicken.

Systemreparaturdatenträger mit Windows 7 erstellen

 

Die Notfall-CD als letzte Rettung

Kommt die Notfall-CD zum Einsatz, sollte diese vor Systemstart im Laufwerk des Computers liegen. Damit der Computer weiß, dass er bei diesem Systemstart von der CD starten soll, muss die Boot-Reihenfolge geändert werden. Erkennt der Computer die CD, kann die Notfall-CD, mit klicken einer beliebigen Taste, gestartet werden.

Nachdem die Notfall-CD gestartet ist, muss zuerst die Tastatursprache ausgewählt werden. Anschließend wird das gefundene System für die Reparatur angezeigt, mit dem dann fortgefahren werden kann. Zu guter Letzt erscheint nun das Reparatur-Tool.

Hier stehen folgende Möglichkeiten zu Auswahl:

Systemreparatur

Bei der Systemreparatur werden dem System alle Stardateien für den Boot-Vorgang zur Verfügung gestellt, falls der Start von Windows 7 nicht mehr einwandfrei funktioniert.

Systemwiederherstellung

Windows speichert in regelmäßigen Abständen, alle Einstellungen des sauber laufenden Betriebssystems.
Mit diesem Menüpunkt kann auf solch eine Sicherung zurückgegriffen werden.

Systemabbild-Wiederherstellung

Wurde bereits vor dem System-Problem eine 1:1 Kopie des Windows-Systems erstellt, kann diese hiermit abgerufen werden.

Windows Speicherdiagnose

Mit diesem Tool lässt sich der Arbeitsspeicher prüfen, damit eine Fehlfunktion ausgeschlossen werden kann.

Eingabeaufforderung

Dieses Tool ermöglicht die Eingabe von Computerbefehlen.
Nur für erfahrene Nutzer empfehlenswert!

 

Artikelbild: Pixelio.de / Gisela-Peter

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)