Kindersicherung an Receiver und TV

Kindersicherung an Receiver und TV

Gefahren für Kinder lauern überall. Sei es im Kindergarten, in der Schule oder im Internet. Aber auch wenn es um den Fernseher geht, sollten Kinder vor unerwünschten Sendern und dessen ausgestrahlten Sendungen bzw. Filmen, geschützt werden.

In Kindern steckt ein enormer Entdeckungsdrang. Sie wollen neue Dinge ausprobieren, erforschen und sind unglaublich neugierig. Doch leider laufen auch täglich Sendungen und Filme im heimischen Fernseher, die vor allem für Kleinkinder ungeeignet sind.

Das TV-Gerät kann somit also schnell, zu einer Gefahrenquelle für Kinder werden.
Mit einer einfachen Methode jedoch, kann man dieser Gefahr einen Riegel vor schieben. Und so gibt es auch bei fast allen Satellitenreceivern die Möglichkeit, eine Kindersicherung einzurichten.

2 Möglichkeiten für eine Kindersicherung

Im Grunde gibt es gleich zwei Möglichkeiten für eine Kindersicherung.

Die erste wäre, die Kindersicherung direkt im TV-Gerät.
Die zweite, der Satellitenreceivern, indem eine Kindersicherung für Programme einstellbar ist.

In aller Regel werden Kindersicherung in TV-Geräten oder Receivern, mit einer PIN eingerichtet.
Das heißt, sobald das Kind versucht den Fernseher anzuschalten oder über den Receiver versucht, ein bestimmtes Programm aufzurufen, wird nach einer vorher festgelegten PIN gefragt.

Wird diese nicht richtig eingegeben, schaltet sich der Fernseher nicht an bzw. wird das TV-Programm über den Receiver, nicht angezeigt.
Sollten Kleinkinder im Haushalt leben, kann es daher sinnvoll sein, vor dem Kauf eines neuen Fernsehers oder Receivers, sich nach einer Möglichkeit für die Einrichtung einer Kindersicherung, zu informieren.

Die Digitalbox Imperial HDTV-Satellitenreceiver mit HD+ Kartenleser und Kindersicherung, ist beispielsweise einer der Receiver, die seinen Anwendern, die Einrichtung einer Kindersicherung für Programme, anbietet. Außerdem bietet die Digitalbox neben der Kindersicherung auch die Option, TV-Sender in HD zu empfangen.

Die „einfache“ Kindersicherung

Neben der Option, eine Kindersicherung über eine PIN am Fernseher oder dem Receiver einzurichten, gibt es auch eine ganz einfache Methode, mit der man Kinder vor unerwünschten TV-Programmen, schützen kann.
Da ein Kind noch nicht soweit denkt, wie es vielleicht ein Erwachsener Mensch tun würde, reicht vielleicht sogar einfach der Griff zum Netzschalter der Geräte.

Entweder schaltet man den Strom an TV und Receiver über den Netzschalter ab oder zieht ganz einfach den Netzstecker aus der Steckdose.

Fazit

Kleinkinder sind Entdecker! Als Eltern sollte man hier vorab, eine gewisse Vorsorge, für die Sicherheit des Kindes treffen.

Dazu gehören neben den Kindersicherungen in der Küche oder den Steckdosen, eben auch TV-Geräte bzw. entsprechend, zusätzlich genutzte Receiver.

Artikelbild: Urs Mücke / pixelio.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)