3 Tipps für die richtige Alarmanlage

3 Tipps für die richtige Alarmanlage

Im Durchschnitt wird in Deutschland alle zwei Minuten eingebrochen. Aus diesem Grund sollte sich jeder Haus- und Wohnungseigentümer die Frage stellen, wie man sich gegen einen Einbruch, am besten schützen kann?

Rechnet man die Schäden, die alleine in Deutschland durch Einbrüche in Privathaushalte verursacht werden zusammen, ist man schnell bei einem Betrag in Millionenhöhe.

Mit der richtigen Alarmanlage kann man Einbrüchen Vorbeugen und Einbrechern das Handwerk legen!

3 Tipps zur Auswahl der richtigen Alarmanlage

Alarmanlage ist nicht gleich Alarmanlage. So gibt es wie fast überall, auch hier Unterschiede bei der Ausstattung, Qualität oder der Zuverlässigkeit.

Das wichtigste vor dem Kauf einer passenden Alarmanlage ist, dass diese genau die Ansprüche erfüllt, die notwendig sind, um Diebe vor den eigenen 4 Wänden zu halten. Deshalb sollte eine vorherige Recherche, für die richtige Alarmanlage, ein „Muss“ sein.

Auch sollte man nicht die erstbeste Alarmanlage kaufen, ein Vergleich lohnt sich und kann sich später bei der Sicherheit auszahlen.

1. Eine gute Alarmanlage erkennen

Alarmanlagen sind heutzutage in jedem Baumarkt erhältlich. Meist heißt das, günstig und qualitativ schwach.

So sollte also ein Produkt, wie eine Alarmanlage, bei der es um die eigene Sicherheit geht, auch nur in einem Fachgeschäft gekauft bzw. ich Fachhandel bestellt werden. Eine gute und sichere Alarmanlage, kann man unter anderem an dem sogenannten VdS-Zeichen (Vertrauen durch Sicherheit) erkennen.

2. Welche Arten von Alarmanlagen gibt es?

Im Grunde gibt es derzeit 2 Arten von Alarmanlagen. Das ist unter anderem die wohl am weitverbreiteste Variante, nämlich die verkabelte Alarmanlage. Diese Alarmanlage löst aus, sobald Kabelkontakte zum Beispiel an Türen und Fenstern, berührt werden.

Die zweite Variante, ist die funkgesteuerte Alarmanlage. Hierbei werden Fenster, Türen etc. mit Sensoren überwacht. Die Sensoren und sonstigen Komponenten der Alarmanlage, stehen über Funk ständig in Kontakt.

Allerdings sind die funkgesteuerten Alarmanlagen aufgrund ihres Funks, auch anfälliger für Hackerangriffe.

Moderne Alarmanlagen bzw. Systeme können außerdem so eingestellt werden, dass sie beim feststellen eines Einbruchs, direkt die Polizei kontaktieren.

Des Weiteren sollte man wissen, dass nicht jede Alarmanlage für jeden Privathaushalt passt. Jeder Privathaushalt ist anders gestrickt. Deshalb muss beim Kauf einer Alarmanlage genau darauf geachtet werden, was und wie sie schützen soll.

Weitere Informationen zum Thema „Welche Alarmanlage ist wirklich sicher“, kannst du gerne hier nachlesen.

3. Alarmanlage installieren

Wer sich mit den Komponenten bzw. mit der Installation einer Alarmanlage nur wenig oder gar nicht auskennt, sollte diese lieber einem Fachpersonal überlassen.

Wer seine Alarmanlage dennoch alleine installieren möchte, muss die „hoffentlich“ beigefügte Installationsanleitung genau beachten.

Denn bei falscher oder unzureichender Installation, nützt auch die beste Alarmanlage nichts.

Artikelbild: Thorben Wengert  / pixelio.de

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)