Sicherheit beim Online-Shopping

Im Internet tummeln sich viele Betrüger, was dazu führt, dass Online-Shopping nicht immer pure Freude bedeutet. Wer sich schützen möchte, ist mit den folgenden Tipps auf der sicheren Seite. Ich verrate, worauf man achten sollte und wie man als Online-Shop-Betreiber mehr Sicherheit erzeugt.

Bevor man etwas auf einer Internetseite kauft, sollte man den Online-Händler überprüfen, sofern einem dieser nicht bekannt ist. Zum einen sollte geprüft werden, ob der Händler eine vollständige Anbieterkennzeichnung angegeben hat. Zu dieser Kennzeichnung gehören:

  • Name, Vorname und eine vollständige Adresse
  • Informationen zur schnellen Kontaktaufnahme (Telefonnummer, E-Mailadresse, Fax)
  • Gewerberegister und Gewerberegisternummer
  • Unternehmensname und Rechtsformzusatz
  • Umsatzsteuer-Identifikationsnummer
  • Angabe der Aufsichtsbehörde (gilt nur bei Angeboten, die eine Zulassung benötigen wie z.B. Apotheken)

Darüber hinaus ist es sinnvoll zu überprüfen, ob die allgemeinen Geschäftsbedingungen zur Verfügung stehen und Informationen zum Datenschutz und zur Datensicherheit angegeben wurden. Auch auf das Widerrufsrecht, das Rückgaberecht und die Kaufpreisrückerstattung der Shopping-Seite sollte man achten.

Zusätzlich bieten sich Bewertungen und Erfahrungen anderer Kunden als Sicherheitskriterium an. Dafür eignen sich beispielsweise Foren oder entsprechende Bewertungsportale. Man kann aber auch die Suchmaschine nutzen und einfach den Namen des Shops und das Wort „Problem“ eingeben.

Was man als Online-Shop-Betreiber anbieten sollte

Wer heute einen Online-Shop eröffnen möchte, hat es leichter als je zuvor. Viele Anbieter, unter ihnen beispielsweise 1und1, stellen vorgefertigte Designs bereit, die jeder ohne Programmierkenntnisse nutzen kann. Welche Services man allerdings im Detail anbietet, ist dem Shopbetreiber selbst überlassen.

Wer mehrere Zahlungsmöglichkeiten anbietet, hebt sich hervor. Besonders der Kauf auf Rechnung und über PayPal ist beliebt und vermittelt Professionalität. Transparenz bei Angaben von Versandkosten, Rücksendekosten und möglichen Zusatzkosten ist ebenfalls sinnvoll, so weiß der Kunde was auf ihn zukommt.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)