Eine Cloud für alles? – Streaming, Produktivität & Sicherheit!

Die Cloud! Alle sprechen von ihr, für viele ist sie noch ein Rätsel und so manch einer wäre überrascht zu erfahren, dass er sie bereits nutzt, ohne es zu wissen. Dabei ist die Cloud nichts anderes, als ein von verschiedenen Anbietern, angebotener externer Speicherplatz im Internet.

Viele Menschen nutzen die Cloud bereits privat, teilweise mehr als sie denken. Ein oft wahrgenommener Service ist die Synchronisation von Dateien, wie z.B. Fotos oder Musik, auf allen vorhandenen Geräten.

So sind die Fotos in ihrem Fotoalbum immer auf dem neuesten und vor allem gleichen Stand, egal mit welchem Gerät die Fotos geschossen worden sind oder auf welches Gerät man die Fotos importiert hat.

Streaming Services werden immer populärer

Ein weiterer Service, der sich immer größerer Beliebtheit erfreut, ist das Streaming. Film- und Musikplattformen wir Netflix oder Spotify boomen. Diese Services basieren auf dem gleichen Prinzip.

Der gesamt Inhalt befindet sich in der Cloud und ist für registrierte Nutzer jederzeit und von überall abrufbar. Man besitzt diese Dateien also nicht und sie nehmen einem auch nicht unnötig Speicherplatz auf dem eigenen PC, Laptop, Tablet oder Smartphone weg. Trotzdem aber hat man quasi unbeschränkten Zugriff auf die Filme und Songs.

Somit wären die Vorteile für den privaten Bereich ausreichend beleuchtet. Aber nicht nur für den privaten Gebrauch bietet die Cloud viele Vorzüge, auch im beruflichen Umfeld wird das Arbeiten mit der Cloud immer unverzichtbarer.

Unternehmen wie DELL haben sich bereits sehr gut auf die neuen Anforderungen eingestellt und bieten einen individuell angepassten Service für Firmen, die von den vielen Vorteilen des Cloud Computings profitieren möchten.

Cloud steigert Produktivität und Effizienz

Statistiken belegen bereits, dass sich die Produktivität und Effizienz der Mitarbeiter enorm steigert, wenn man ihnen die Freiheit und Möglichkeit gibt, örtlich und zeitlich ungebunden ihre Arbeit erledigen zu können.

Und zufriedene Mitarbeiter liefern einfach bessere Arbeit ab. Viele Angestellte benutzen sowieso schon teilweise ihre privaten Mobilgeräte für die Arbeit, vor allem zum Abrufen von Geschäftsmails.

Mit der Cloud lässt sich das Ganze nun unbegrenzt ausweiten. Die Mitarbeiter haben nicht nur Zugriff auf ihre E-Mails, sondern auch auf alle weiteren Daten, die sie zur Erledigung ihres Jobs benötigen.

Das Arbeiten in der Cloud ermöglicht zudem auch die projektbezogene Hinzunahme von Freiberuflern und Experten, ganz unabhängig davon, wo auf der Welt sie sich befinden. Dass diese neuen Möglichkeiten die Qualität der Arbeit enorm steigern können, liegt auf der Hand.

Sicherheit sollte nicht vernachlässigt werden

Man sollte sich allerdings verantwortungsvoll um die Absicherung seiner Daten kümmern. Je mehr Dateien in der Cloud gespeichert sind, desto mehr Dateien können von Hackern und anderen Kriminellen geklaut werden.

Hier sollte eine einheitliche Vorgehensweise mit allen involvierten Mitarbeitern kommuniziert werden und deutlich machen, wie wichtig es ist, dass sich alle daran halten.

Es ist die Verantwortung des Unternehmens, den Cloud-Server z. B. durch Firewalls abzusichern und es ist die Verantwortung der Mitarbeiter, dafür zu sorgen, dass ihr Mobilgerät vor Fremdzugriffen geschützt ist und dass sie darauf achten, sich nur in sichere und geschützte Netzwerke einzuloggen.

Halten sich aber alle an die besprochenen und kommunizierten Sicherheitsstandards, steht einer effizienteren und erfolgreicheren Zukunft nichts im Wege.

Leave a Reply

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Newsletter abonnieren (Jederzeit wieder abbestellbar)